Meditationsvorlesung WS 2017/18 – Einführung in die Zenmeditation und christliche Kontemplation

Das Wintersemester 2017/18 beginnt am 16. Oktober. Weitere Angaben für die Vorlesung Einführung in die Zenmeditation und christliche Kontemplation sind:

Im Anschluss an die Vorlesungen, aber auch an jedem anderen Montag im Wintersemester, gibt es die Möglichkeit zur Meditation:

  • Montag von 13.15 bis ca. 14.45 Uhr
  • Kapelle der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) (Im Keller) – Plöck 66

Die Sitzeinheiten sind zwei mal 20 Minuten. Es ist auch möglich, nur an der ersten Sitzung teilzunehmen.

Die Sitzungen werden von Malte Faber oder Reiner Manstetten geleitet.

Zen-Buddhismus und christliche Kontemplation – Vorlesungsbeginn SS 2017

Am Montag, den 24. April, beginnt die Vorlesung Zen-Buddhismus und christliche Kontemplation im Sommersemester 2017 an der Universität Heidelberg (Studium Generale).

Die Vorlesung beginnt wie üblich um 12.15 Uhr am selben Ort wie in den vergangenen Semester Hörsaal  SG 1017, 1. Stock, Grabengases 15 (über der Mensa).

Die Vorlesungstermine in diesem Semester sind von einer Ausnahme abgesehen 14-tägig:

  • 24.04 (Vorlesungsbeginn)
  • 08.05.
  • 22.05.
  • Bereits eine Woche später (wegen Pfingstmontag) 29.05.
  • 12.06.
  • 26.05.
  • 10.07.
  • 24.07. (letzte Vorlesung)

Reiner Manstetten wird am 08. Mai eine Vorlesung halten. Wer von uns beiden in diesem Semester an welchen Terminen Vorlesungen hält, werden wir Ihnen in den nächsten zwei Wochen mitteilen.

In den letzten beiden Semestern war das Thema der Vorlesung „Orientierung auf dem meditativen Weg“. Im SS 2016 haben wir die Bereiche Mystik, Wissenschaft und Religion erläutert und Bezüge zwischen ihnen erklärt.  Im WS 2016/17 habe ich Ihnen an Hand meiner eigenen Erfahrungen erläutert, was ich in der Praxis der Meditation wichtig halte. In diesem Semester werden wir unsere Ausführungen zu dem Thema „Orientierung“ fortsetzen. Ein Schwerpunkt wird dabei die Bedeutung der Gebote auf dem meditativen Weg sein.

Eine gute  Nachricht ist: Die so umfangreichen Renovierungsarbeiten im Karl-Jaspers-Haus in der ESG (Evangelische Studiengemeinde) sind endlich ganz abgeschlossen und wir können nun die Kapelle wieder (mit den neuen Toiletten) uneingeschränkt für unsere Meditation im Anschluss an die Vorlesung um 13.10 Uhr benutzen.

DAI Symposium Sinn des Lebens 2017

Am 18.03. findet ab 10:00 Uhr im DAI das alljährliche Symposium Sinn des Lebens statt – dieses Jahr unter dem Titel Resonanz als Lebenssinn.

In der Einladung des DAI heißt es:

„Resonanz“ ist nach Hartmut von Rosa ein Begriff, der für ein sinnerfülltes Leben stehen kann; „langsamer machen reicht nicht“. Wir verstehen diesen Begriff jedoch nicht nur als persönliche Selbstverwirklichung, sondern sehen ihn auch im Kontext von Gemeinschaft – schließlich ist die Frage nach Sinn nicht nur eine persönliche Angelegenheit, sondern betrifft die ganze Gesellschaft. Um Antworten zu erhalten, wenden wir uns in der Konferenz an Vortragende aus den unterschiedlichsten Disziplinen und werden unter anderem erfahren, wie das Internet, Mystik, die Philosophie des Irrens und der Umwege unsere Sinnsuche beflügeln können – und wie sich selbst aus den schrecklichsten Erlebnissen noch ein Sinn ziehen lässt.

Neben anderen Referenten ist auch der Zen– und Yoga-Lehrer Michael von Brück dabei. Detaillierte Informationen zu Ablauf, Referierenden und Inhalt der Vorträge sind im Flyer zu finden.

Stopping – Filmpremiere in Heidelberg

Am Montag, den 02.03.2015, findet um 18:30 Uhr im Gloria Kino in Heidelberg die Filmpremiere „Stopping“ statt. Vor Ort wird auch der Regisseur Bernhard Koch sein. Weitere Infos gibt es unter http://stoppingderfilm.org/.

Der Film ist eine Dokumentation über vier Menschen, die mit der Meditation beginnen. Jeder auf seine Weise: Vipassana, Zazen, MBSR und Antroposophische Meditation.

Zen-Woche 2014 in Baden-Baden

Vom 3. – 9. November 2014 findet die Zen-Woche in Baden-Baden statt. Es wird ein breites Spektrum geboten: So gibt es z.B. Shakuhachi Musik von Jim Franklin zu hören, Workshops und Symposien rund um das Thema Meditation. Mit dabei sind Bernie Glassman, Brigitte van Baren und Chris Tamdjidi.

Hans-Peter Dürr im DAI 2012

Prof. Dr. Hans-Peter Dürr hält am Mittwoch, den 28.11.2012, um 20 Uhr im Deutsch-Amerikanischen Institut in Heidelberg einen Vortrag zum Thema Wie uns neues Denken aus der Krise führt.

In der Ankündigung schreibt das DAI:

Dürr ist ehemaliger Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik und Astrophysik sowie des Werner-Heisenberg-Instituts, München. Er gilt als einer der bedeutendsten Querdenker unserer Zeit und Impulsgeber der internationalen Umwelt- und Friedensbewegung.

Weitere Informationen gibt es unter http://www.dai-heidelberg.de/content/e2/e212/index_ger.html?veranstaltungs_id=2511&sdate=2012-11-28.

Eine Kostprobe seines Gedankenguts ist z.B. in folgendem Video zu finden http://www.youtube.com/watch?v=rT6ekqvt42k.