Du Selbst

Zitat

Zen wird Zen, wenn du du selbst wirst.

(Shunryu Suzuki)

Erleuchtung und Täuschung

Mein Leben mag trist wirken, aber ich gehe meinen Weg in aller Ruhe.
Ich habe drei Quart Reis in meinem Sack, ein Bündel Feuerholz neben dem Herd.
Wenn ich gefragt werde, worin sich Erleuchtung und Täuschung unterscheiden lässt sich das nicht sagen – Ehre und Reichtum sind nur Tand.
Ich sitze während des Abendregens in meiner Hütte und strecke zur Antwort meine Füße aus.

(Ryokan)

Heitere Gelassenheit

Ein einzigartiger Spiegel ist dieses klare Bewusstsein,
voll von Wundern ist dieses reine Widerspiegeln.
Der Tau und der Mond,
Die Sterne und die Flüsse,
Der Schnee und die Föhren,
Und die Wolken, die über den Berggipfeln schweben –
Unendliche Wunder warten und weben
in dieser heiteren Gelassenheit.

(Hung Chi)

Still sitzen

Still sitzen – nichts tun.
Der Frühling kommt
und das Gras wächst von selbst.

(Basho)

Buch Neuauflage – Ikebana des Taus

…die Texte sind zart und gut zugänglich, und „nebenbei“ werden ganz spielerisch kostbare Einsichten und Wahrheiten vermittelt.

Stimme zum Buch Dr. Jochen Niemuth

In ihrem Ikebana-Werk übermittelt uns die japanische Zen-Meisterin Shuntou Aoyama die Lehre von Shakyamuni Buddha einleuchtend und verständlich.

Autorin: Shuntou Aoyama, japanische Zen-Meisterin, Professorin der Teezeremonie und für Ikebana
Inhalt: 102 Seiten mit 44 Fotoillustrationen von Ikebana und dazugehörenden Erzählungen.
Vorwort von Willigis Jäger.
Geschichte der Ikebana-Kunst in Japan.
Limitierte Auflage Oktober 2018.
Übersetzerinnen und Kontaktadresse: Dr. Keiko Nimura-Eckert nimura.eckert@gmail.com
Elsbeth Herberich e.h.ikebana@web.de
Alle Rechte vorbehalten bei den Übersetzerinnen
Preis: 28,- € zzgl. Versandkosten

Bringt es mir was?

„Bringt es mir was? Oder bringt es mir nichts?“
Lass ab von dieser Geisteshaltung und sitz einfach.

(Kodo Sawaki)

Buddhas Weg

Dies ist der Weg, den er ging,
um die Welt zu fliehen;
Dies ist der Weg, den er ging,
um zur Welt zurückzukehren.
Auch ich komme und gehe
diesen Heiligen Pfad entlang,
Der Leben und Tod überschreitet
Und die Täuschung durchdringt.

(Ryokan)