Leseprobe Zen-Trip

Im aktuellen Heft von Buddhismus aktuell gibt es als Leseprobe den ersten Teil der China-Reportage zu den Wurzeln des Zen-Buddhismus aus China.

Das japanische Zen hat seine Wurzeln im chinesischen Chan, welches sich im 6./7. Jahrhundert durch den von Bodidharma aus Indien eingeführten Dhyana-Buddhismus entwickelte. Dhyana ist ein Sanskrit-Wort und beudeutet soviel wie Sammlung des Geistes oder Versunkenheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.