Tuschemalerei mit Holde Wössner

Am 9. September 2017 bietet Holde Wössner für unsere Gruppe ein Tagesseminar in Tuschemalerei an. Tuschemalerei (Sumi-e und Gadô auf Japanisch), ist eine fernöstliche Maltechnik, die mit einfachsten Materialien, den so genannten „Vier Schätzen“: Reibstein, Stangentusche, Pinsel und Papier ausdrucksstarke Bilder hervorbringt.

Tuschemalerei Holde Wössner – Buch Zen für ein Jahr

Holde Wössner ist Kunsterzieherin und Zen-Lehrerin der Zen-Linie Leere Wolke und hat die Tuschemalerei während eines sechsjährigen Aufenthalts in Japan erlernt. Sie ist seit 30 Jahren Kursleiterin – u.a. für Zen, Yoga, Malerei mit Tusche, Acryl oder Aquarell. Werke von ihr sind auf den beiliegenden Karten oder im Buch “Zen für ein Jahr” zu sehen.

Weitere Details zum Kurs:

Ort: Im Atelier von Holde Wössner, Walter-Flex-Straße 92 – 70619 Stuttgart
Termin: Samstag, den 9. September 2017
Uhrzeit: 10:00 – 17:00 Uhr
Materialen: Benötigtes Material kann vor Ort geliehen oder gekauft werden. Eigenes kann mitgebracht werden
Unkostenbeitrag: 35,- €
Mittagessen: In einem nahegelegenen chinesisches Restaurant in Stuttgart
Anmeldung: kurse@wege-der-stille-hd.de oder über das Kontaktformular

Der Kurs ist auf 8 Teilnehmer beschränkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.